Entwicklungsbereich: Musik


Kinder besitzen eine angeborene Musikalität und haben einen natürlichen Zugang zur Musik. Musikalische Erfahrungen beeinflussen auch andere Entwicklungsbereiche der Kinder. So lernen sie beispielsweise ihren Körper und unterschiedliche Bewegungsformen kennen. Sie erfahren, dass mit Hilfe von Musik Geschichten und Gefühle dargestellt und ausgedrückt werden können.

Die Sprachentwicklung kann mit Hilfe von rhythmischen Sprachspielen unterstützt werden. Durch das Erkennen von Takt, Rhythmus, Symmetrie und Mustern erwerben die Kinder grundlegende mathematische Kompetenzen. Durch Kinderlieder, Reime und Musikstücke wird Wissen über die Umwelt, in der die Kinder aufwachsen, transportiert. Und nicht zuletzt werden durch Tanzspiele und gemeinsames Musizieren soziale Kompetenzen gefördert.

Obgleich die musikalische Bildung eng mit anderen Entwicklungsbereichen verbunden ist, fällt auf, dass der Zugang zu Musik relativ unabhängig von sprachlichen und motorischen Fähigkeiten ist. Dies spielt insbesondere dann eine Rolle, wenn es um besondere Förderbedürfnisse (z.B. sprachliche Entwicklungsverzögerungen, motorische Beeinträchtigungen) geht. Zudem übernimmt Musik therapeutische Funktionen:

"Das Hören bestimmter Musikstücke kann bei Kindern Beruhigung und Entspannung auslösen, Trost spenden sowie motivierend und belebend wirken und Glücksgefühle hervorrufen."


Finden Sie hier einen Auszug aus unserem Konzept zu diesem Entwicklungsbereich:
(Bitte klicken Sie die Bilder an, um eine größere Ansicht zu erhalten)


















Jetzt bestellen, um eine vollständige Version, eines einzelnen Bereichs
oder mehrerer Bereiche, als PDF zu erhalten.

Copyright (c) 2015 Dusyma Kindergartenbedarf GmbH | » Impressum | » Datenschutz | » Haftungsausschluss | » Sitemap